...für Kinder von 4 – 12 Jahre... 
...die mit oder ohne Mama, Papa, Oma oder Opa 2,5 Stunden mit uns und dem kleinen, neugierigen, manchmal frechen Drachen Rufus verbringen möchten.

Wir starten immer an einem Samstag im Monat um 10 Uhr in der jeweiligen Kirche.
Ein gemeinsames Frühstück bereiten wir vor, auch die Getränke stellen wir.
Über eine Spende in unser Kinderkirchen-Sparschwein freuen wir uns sehr.
Bringt gerne Eure Freunde/ Freundinnen mit.

 

Samstag, 6. Oktober 10 – 12.30 Uhr zum Thema „Erntedank“ in der Martinskirche 
Der kleine Drache Rufus denkt, dass Äpfel und Kartoffeln im Supermarkt wachsen, denn da kauft er sie schließlich immer mit seiner Tante Drachenzahn ein.
Was so ein Apfel alles braucht, damit er wächst, das können wir Rufus mithilfe der Kinder erklären und wir finden bestimmt auch heraus, was das mit Gott zu tun hat und warum das Fest „Erntedank“ so heißt, wie es heißt.
Wir kochen außerdem eine Kartoffelsuppe, die wir dann gemeinsam mit den Eltern oder Verwandten am Schluss essen werden.

 

Samstag, 24. November 2018 10 – 12.30 Uhr zum Thema „Manchmal bin ich traurig“ in der St. Lukaskirche 
Rufus ist gar nicht gut drauf. Das Meerschweinchen von seiner besten Freundin ist gerade gestorben. Seine Freundin ist ganz traurig und auch er mochte das Meerschweinchen immer sehr. Manchmal ist man eben traurig, das kennen wir alle. Aber wie ist das eigentlich mit dem Himmel und was hilft mir, wenn ich traurig bin?
Gemeinsam wollen wir diesen Fragen auf den Grund gehen.
Als Bilderbuch-Kino schauen wir uns die preisgekrönte Geschichte „Die besten Beerdigungen der Welt“ von Ulf Nilsson an. Er schreibt für Kinder wie für Erwachsene. Ein wichtiges Thema ist für ihn der Sieg des Guten über das Böse. Er beschäftigt sich stark mit biblischen Geschichten, sieht er in ihnen doch Eckpfeiler unserer Kultur und unserer Moralvorstellungen.

 

Samstag, 22. Dezember 2018 10 – 12.30 Uhr zum Thema „Der größte Stern von allen“ in der Osterkirche
So ein schöner Sternenhimmel...Rufus war in einer klaren Winternacht draußen spazieren und der Nachthimmel war sososoooo drachenwunderschön.
Ob Rufus aber schon den größten Stern von allen kennt?
Wir werden viele verschiedene Sterne für den Tannenbaum basteln und den Anfang der Ferien nutzen, um bei Punsch und Keksen in Weihnachtsstimmung zu kommen.