JiMs Bar – try it, shake it, enjoy it!

JiMs Bar – Was ist das?

JiMs Bars sind mobile Barwagen oder Tresen mit ausschließlich alkoholfreien Cocktails. Sie sind in vielen Regionen Schleswig-Holsteins nutzbar, um Jugendlichen (und Erwachsenen) auf öffentlichen Festen ein attraktives alkoholfreies Angebot zur Verfügung zu stellen. Als Barkeeper*innen stehen 16- bis 21-Jährige hinter dem Tresen. 13- bis 15-Jährige können als Assistent*innen mitmachen.

Das Projekt ist gemeinnützig, partizipativ (Jugendliche gestalten das Projekt mit) und fördert den Kinder- und Jugendschutz vor Ort. „JiM“ ist nicht nur ein gut zu merkender Name für eine Bar, sondern bedeutet „Jugendschutz im Mittelpunkt“.

Das JiMs Barprojekt ist in unserem Kirchenkreis ein Gemeinschaftsprojekt des Jugendwerkes Altholstein und des Fachdienstes Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Neumünster. Die Schulungen der Barkeeper*innen werden über das Jugendwerk Altholstein organisiert und ermöglichen es über die eigene Kirchengemeinde hinaus bei großen Veranstaltungen als Barkeeper*in aktiv mitzuwirken.

JiMs Bar in Emmaus!

Im Rahmen der Jugendarbeit der Emmaus Kirchengemeinde ist uns das Thema „Alkoholprävention“ wichtig. 

Im heutigen Kinder- und Jugendschutz geht es nicht nur darum, Kinder und Jugendliche vor Gefahren und Risiken zu beschützen, sondern auch ihre Fähigkeiten zu stärken, mit diesen Gefährdungen (zum Beispiel Alkohol) selbstbewusst und verantwortungsvoll umzugehen.

Der Jugendausschuss der Emmaus Kirchengemeinde hat sich dafür ausgesprochen, dass Jugendliche in Emmaus die Möglichkeit bekommen sollen, sich aktiv an Kulturveranstaltungen der Gemeinde zu beteiligen. Für das Jahr 2019 ist die Anschaffung einer mobilen Indoor-Bar beschlossen worden.

JiM’s Bar-Schulung

In Kooperation mit dem Kirchenkreis Altholstein bieten wir deswegen jährlich eine JiMs Bar-Schulung in Emmaus an.

Die Teilnehmer*innen erhalten eine Schulungsmappe, sowie am Ende des Kurses JiM’s Bar Shirts und Schürzen und ein Zertifikat, das zur Nutzung der JiM’s Bar berechtigt.

Die Schulung wird in Verbindung mit einer Gesundheitsbelehrung nach §43 des Infektionsschutzgesetzes als Verlängerung der JuleiCa anerkannt.

Der nächste Termin:

Samstag, 18. Januar 2020 von 9.30 – 17 Uhr im Gemeindehaus an der Martinskirche.
Zusätzlich für TN ab 18 Jahren Gesundheitsbelehrung nach §43 des Infektionsschutzgesetzes.
Die Plätze sind auf 15 Personen begrenzt. Wir gehen nach Eingang der Anmeldung und führen ggf. eine Warteliste. Die Anmeldung bitte ausgefüllt im Jugendbüro oder im Gemeindebüro abgeben!
Anmeldeschluss ist am 17. Dezember 2019

Anmeldeformular